Lade Veranstaltungen 
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Krimiführung


Samstag, 18. November | 15:00 - 16:30 | Tickets verfügbar
Ticketangebote von Kunden für Kunden finden Sie auf facebook.com/k3muenster.

Münster im Jahr 1645. Gesandte aus ganz Europa sind nach Westfalen gekommen, um das Ende des 30-jährigen Krieges zu verhandeln. Ohnehin ist es nicht ganz einfach, die Interessen der einzelnen Fraktionen unter einen Hut zu bringen, doch als dann noch ein Mord im Umfeld der französischen Delegation geschieht, stehen die Friedensverhandlungen kurz vor dem Aus. Der Stadtkommandant Johann de Reumont wird hinzugerufen, um den Mord aufzuklären und die Verhandlungen zu retten.

Folgen Sie Reumont auf seiner Suche nach dem Täter an die historischen Schauplätze des kniffligen Kriminalfalls. Ist die Tat Teil einer der zahlreichen Intrigen zwischen der Stadt, den Gilden und der kirchlichen Immunität, oder sind der oder die Täter im berüchtigten Überwasserviertel zu suchen, in dem die Gaunersprache Masematte gesprochen wird?

Tauchen Sie ein in das Münster zur Zeit des 30-jährigen Krieges, und erfahren Sie von Ihrem Stadtführer Hintergründe zur Rechtsprechung, Gerichtsbarkeit und Verhörmethoden im 17. Jahrhundert.