Stadtführungen in Dresden

Stadtpanorama von Dresden

Lassen Sie sich verzaubern von den zahlreichen Brücken und prachtvollen Barockbauten deren Zusammenspiel mit der wunderschönen Flusslandschaft der Elbe Dresden den Namen „Elbflorenz“ eingebracht hat. k3 stadtführungen zeigt Ihnen neben Klassikern wie Semperoper und Zwinger auch ein Stück Münster in Dresden und verrät Ihnen, warum beim Wiederaufbau der Frauenkirche auch ein Stein aus dem Clarissenkloster in Münster verbaut wurde.

Zwinger in der Abenddämmerung

Besonders gut zur Geltung kommt die nach den Zerstörungen des zweiten Weltkrieges erst unlängst wieder hergestellte atemberaubende Skyline der Stadt mit etwas Abstand. Bei unseren Busrundfahrten durch die Dresdener Neustadt und entlang der Elbhänge mit den Schlössern und Weinterrassen können Sie den spektakulären Blick genießen. Über die Loschwitzer Brücke, die trotz ihrer Spannweite ohne Stützpfeiler in der Elbe auskommt, was ihr, zusammen mit ihrer Farbe, bei ihrer Erbauung im Jahr 1893 den Beinamen ‚Blaues Wunder‘ einbrachte, gelangen Sie zurück auf die andere Elbseite und in die Altstadt.

Stadtführung in Dresden

Einen Überblick über die 800-jährige Geschichte der sächsischen Hauptstadt erhalten Sie bei unserer Stadtführung, bei der wir Ihnen das Schloss mit dem Fürstenzug, der aus Meißner Porzellan gefertigten über 100 Meter langen Ahnengalerie des Fürstenhauses Wettin zeigen. Zudem sehen Sie unter anderem den Zwinger, die Semperoper, die historische Altstadt und natürlich die wiederaufgebaute Frauenkirche.

Hof des Residenzschlosses in Dresden

Auch nach Einbruch der Dunkelheit hat Dresden einiges zu bieten. Lassen Sie sich von einem unserer Nachtwächter im Lampenschein auf einer Zeitreise durch die verwunschenen Gassen der Altstadt begleiten und hören Sie schaurige und amüsante Anekdoten aus dem Dresden längst vergangener Tage.

Semper Oper